Erdbeer-Holunder-Likör selbst ansetzen

Heute möchte ich eines meiner liebsten Rezepte mit euch teilen und es ist zur Abwechslung einmal etwas gänzlich ungesundes.
Aber in Maßen getrunken ist es ein wahrer Hochgenuss und genau deshalb möchte ich das Rezept an euch weitergeben.


Erdbeer-Holunder-Likör

Ihr braucht:
– eine große Flasche mit Korken
– 1kg Erdbeeren (frisch oder TK)
– 1 kg Zucker (weiß oder braun)
– 3 Flaschen Rum (weiß oder braun)
– 5-10 frische Dolden Holunder in voller Blüte

So geht ihr vor:
Füllt alle Zutaten in eine große Flasche. Habt ihr keine mit einem solch großen Fassungsvermögen, dann rechnet euch das ganze einfach runter. Wenn ihr zum Beispiel eine Flasche habt, in die nur 1,5l reinpassen, dann halbiert alle Angaben. So sollte es passen.
Es hilft, die Erdbeeren ein wenig kleinzuschneiden. Dann kann der Alkohol das Aroma besser aufnehmen. Sammelt sehr saubere Holunderblüten, die ihr nicht abwaschen müsst. So bleibt das meiste Aroma erhalten.

Habt ihr nun alles in der Flasche, heißt es schütteln. Schüttelt am Anfang mehrmals täglich, bis sich alles an Zucker aufgelöst hat. Dann reicht es, wenn ihr der Flasche alle paar Tage mal einen Schwung verleiht. So geht ihr sicher, dass sich alles gut durchmischt.

Wir füllen unseren Likör nach 4-6 Wochen ab und lassen ihn dann gern nochmal ein paar Wochen stehen. Der Geschmack wird so schön intensiv.

Die Kombination Erdbeer-Holunder ist einfach unschlagbar und der Likör immer ein Highlight, wenn wir ihn verschenken.


mein besonderer Tipp:
Verwendet braunen Rohrohrzucker und braunen Rum für ein besonders schönes und kräftiges Aroma.

 

Alkohol bitte nur in Maßen und dann GENIEßEN! ♥

 

zum Teilen und Liken:

Autor: Claudia Winter

Expertin für essbare Wildpflanzen und Heilpflanzen, Autorin der Bücherreihe Anwens Quickies; naturspiritueller Coach und Reikimeister.

4 Gedanken zu „Erdbeer-Holunder-Likör selbst ansetzen“

  1. Liebe Claudia, ich bin durch das Erdbeeren-Holunder-Sirup-Rezept auf deine Seite gestossen. Es war sicher etwas unbedacht, das Rezept ohne deinen Namen zu veröffentlichen. Aber dadurch habe ich deinen Blog entdeckt und werden ihn mit Sicherheit abonnieren/verfolgen, mal sehen wie es funktioniert.
    Liebe Grüße von der wunderschönen Insel Sylt
    Brigitte Westphal

  2. Lieblingsrezepte sind immer gut! Dein Likör klingt ganz nach meinem Geschmack, denn die Kombination von Holunderblüte und erdbeere mag ich auch gern! ich frage mich allerdings, wie das Ganze mit Lavendelblättern (statt Holunderblüte) schmecken würde. Ich hatte bei einer Erdbeertoret mal diesen Tausch gewagt und nicht bereut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.